Botanischer Garten Alpinum Schatzalp

Besuchen Sie unsere neue Website alpinum.ch. Diese wird neu aufgebaut und enthält alles Wissenswerte zum Botanischen Garten 'Alpinum' auf der Schatzalp. Klicken Sie hier: www.alpinum.ch

Kommen und schauen Sie was Ihnen bei uns im Garten blüht ...
Der Botanische Garten, das Alpinum Schatzalp, besteht aus mehreren Gärten die zu dem Waldpark Schatzalp zusammenwachsen: dem Hotelgarten, dem Hochzeitsgarten, dem Historischen Alpinum vor dem Hotel, dem Thomas Mann Platz, dem Kräutergarten und dem Alpinum im Guggerbachtal, dem sogenannten „Neuen Alpinum". Auch die Schatzalp Wiesen und Wälder beherbergen viele Pflanzenkostbarkeiten. Insgesammt können ca. 5 Hektar Gartenanlagen durchwandert werden. Im Neuen Alpinum brauchen Sie Bergtaugliches Schuhwerk! In allen Gartenteilen finden sich interessante Pflanzensammlungen, mit insgesamt über 3'500 verschiedenen Pflanzen, in Arten und Sorten aus allen Gebirgen der Welt (Alpen, Pyrenäen, Himalaya, Atlasgebirge, Drakensbergen, Rocky Mountains, Kaukasus u.a.).

Zwischen Juni und August findet sich die grösste Blütenfülle, doch auch schon ab Mai und dann im September und Oktober sind blühende Pflanzen zu sehen. Viele dieser Pflanzen sind mit neuen Namensschildern (Etiketten) erläutert, weitere werden folgen. Das Gartenareal wird von  einem Gärtnermeister, einem oder zeitweilig zwei Praktikanten unterhalten, sowie stundenweise durch einen Landwirt unterstützt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte auch die Website des Vereins der Freunde Alpinum Schatzalp. www.alpinum.ch


Wöchentliche Garten Events 2014

Botanische Führung durch das Alpinum Schatzalp
Jeden Mittwoch ab dem 18. Juni 2014 bis 15. Oktober 2014 finet unsere geführte Führung statt.
Beginn 14.30 Uhr, Treffpunkt ist der Springbrunnen vor dem Hoteleingang auf der Hotelsüdseite. Führung kostet: CHF 6.-, der Eintritt nochmal CHF 5.- oder mit der Davos - Klosters Inklusive Card gratis. Anmeldung nur bei Gruppen erforderlich. Die Führung dauert ca. 1 Stunde.

Kräuter Vernissage
Jeden Mittwoch ab dem 18. Juni 2014 bis 15. Oktober 2014 bieten wir Ihnen wöchentlich eine Führung durch unsere Kräuterausstellung, mit der Möglichkeit den Abend mit einem 5 Gang Kräuter Menü abzurunden. Die Kräuter - Vernissage findet ab 5 Personen statt und Treffpunkt ist der Springbrunnen vor dem Hoteleingang. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden und für ausführliche Informationen klicken Sie hier: Kräuter Vernissage

 
Jahresprogramm Botanischer Garten 2014

Edelweiss Ausstellung - 
Unsere Edelweiss Ausstellung beginnt ab dem 15. Juni und endet im Oktober. Sie ist täglich geöffnet und frei zugänglich. Lediglich für das Guggerbach Alpinum bitten wir um CHF 5.00, doch mit der Dasvos/ Klosters Gästekarte ist auch dieser Eintritt frei. 


Botanica 2014 - „ I love Collections“ vom 14.06. bis zum 22.06.2014
Entdecken Sie die schönsten Sammlungen von lebenden Pflanzen! Ein einzigartiges Programm wartet auf Sie! Weitere Informationen finden Sie auch unter http://www.botanica-week.org/page.php?Ing=de

15. Juni, 14:30 Uhr: Pflanzengeschichten
18. Juni, 14:30 Uhr: Besondere Pflanzengeschichten aus dem Alpinum Schatzalp
18. Juni, 16:30 Uhr: Küchenkräuter - Geschichten
22. Juni, 14:30 Uhr: Auf Pflanzenjagd rund um den Erdball 


Fascination of Plants Day – Lebendige Sammlungen am 14. August 
Führung und Vorträge. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.spsw.ch/plantday13


Botanisches Wochenende vom 18.- 20. Juli 2014
Information und Preise unter http://www.schatzalp.ch/p.cfm?s=54


Informationen


Das Alpinum Schatzalp ist täglich geöffent von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr und schliessen müssen wir je nach Witterung gegen Mitte November.

Der Eintritt in den Garten beträgt 5.00 CHF (mit der Davos - Klosters Inklusive Card gratis).
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben in Begleitung der Eltern freien Eintritt.


Die Hotelgärten, Altes Alpinum, Hochzeitsgarten und Thomas Mann Platz sind ab seit Anfang Mai geöffnet.

Bislang war der Eintritt im Alten Alpinum, vor dem Hotel gratis. Wir bitten Sie ab Mai 2012 um einen freiwilligen Eintritt in die Aufgestellte Kasse zu geben und den Garten so zu unterstützen. Herzlichen Dank!

Bitte melden Sie Gruppen wie Schulklassen oder Ihre eigenen Führungen über 10 Personen im Vorfeld an, unter der Telefonnummer 081 415 51 51 oder schriftlich per E-Mail event@schatzalp.ch

 Plan des Alpinums im PDF-Format (1 Seite, 183 kB)
Neues Alpinum / Guggerbachtal

Wir sind glücklich, dass wir seit dem Sommer 2004 mit Klaus Oetjen einen Gärtnermeister mit ausgewiesenen Kenntnissen der Alpenflora bei uns haben. Er wohnt auf der Schatzalp und ist für alle Gärten verantwortlich. Wir haben zusätzlich zum bestehenden Alpinum auch den "alten Garten" vor dem Hotel Schatzalp wieder aufgebaut. Dieser feierte im Sommer 2007 seinen 100-jährigen Geburtstag.

 

Unsere Alpinum Event Angebote für Ihre Gruppe

Führungen durch den Garten für Bussreisen, Ihren Geburtstag oder anderen Familiären - oder Firmenanlässen, Inhaltlich wie Mittwochs, für CHF 200,-  bis zu  max. 1,5 Stunden.

Bis 40 Personen, wir empfehlen Ihnen ab 30 Personen 2 Führungen zu buchen.

Im neuen Alpinum sind Führungen nur bis 20 Personen möglich. Hier bitte bergtaugliches Schuhwerk tragen!

 


Seminar:
Mit allen Sinnen gärtnern… - 
 Wir brauchen keine anerlernten Verhaltensweisen…

Ein umfassendes ganzheitliches Seminar das so komplex wohl noch nie angegangen wurde!
3 Tages Seminar Sinnvoll Gärtnern, bis auf 5 Tage mit Exkursionen ausbaufähig, sprechen Sie uns an.

Es wird dem Pflanzen und - Gartenfreund auch danach nicht mehr loslassen.

Für das Programm, hier klicken

 


Seminar:
Pflanzen vermehren
3 Tages Seminar Pflanzen vermehren ist ein sehr gefragtes Seminarthema auf der Schatzalp, mit dem Gärtnermeister Klaus Oetjen des Botanischen Gartens Alpinum Schatzalp.
Für das Programm, hier klicken


Kräuter Vernissage:  Führung durch unsere Kräuterausstellung
ca. 1.5 Stunden inkl. Apéro und Kräuterhäppchen: Sie bestimmen den Termin selber! (
Für Weitere Infos hier klicken)

Es beginnt mit der Philosophie zum Gärtnern, geht weiter mit der Pflanzenkultur und endet dann bei der Gartenpflege noch lange nicht…

 

Etwas mehr über den Garten
Der botanische Garten wird vom Berghotel Schatzalp getragen, unter Mithilfe des Vereins "Freunde des Botanischen Gartens Alpinum Schatzalp". Mit einem geringen Jahresbeitrag können auch Sie Mitglied werden. Als Mitglied zahlen Sie keinen Eintritt und werden zu den jährlich stattfindenden "Botanischen Exkursionen" und anderen Aktivitäten eingeladen.
 Orientierungsblatt über den Verein der Freunde des Alpinums im PDF-Format (1 Seite, 21 kB)

 Hier finden Sie weitere Bilder aus dem Alpinum: Bildergalerie Alpinum Schatzalp

 Bitte lesen: Die Gärtner Regeln (bitte hier klicken) 

Alpinum Schatzalp
Berghotel Schatzalp AG
7270 Davos Platz
Tel.: 0041 - (0)81 415 51 51
info@schatzalp.ch

Text der alten Tafel am Eingang zum Alpinum (zirka 1980)

Der alte Garten
Das Gebiet der Strelakette war den Botanikern wegen der vielfältigen Flora schon lange ein Begriff und wurde dementsprechend auch eingehend durchforscht.

Als vor 100 Jahren die Sanatorien zu florieren begannen, stellten sich auch bald Ärzte und Patienten ein, die an Tieren und Pflanzen der Umgebung Interesse zeigten. Während den monate- und jahrelangen Kuren hatten sie vermutlich das Bedürfnis, die Schönheiten der alpinen Flora in der Nähe zu haben, mit ihnen zu leben und sie auch weniger mobilen Patienten zugänglich zu machen. So entstand 1907 ein kleiner Alpengarten in unmittelbarer Nähe des jetzigen Berghotels Schatzalp. Es scheint sich um eine recht attraktive Schau von seltenen Alpenpflanzen gehandelt zu haben. Auch damals stand die Idee im Vordergrund, den Gästen einheimische und fremdländische Alpenpflanzen zu zeigen, ihnen deren Schönheit und Eigenart näher zu bringen und das Verständnis für deren Schutz bewusst werden zu lassen.

Der Neuanfang
Mit dem Niedergang der Ära der Sanatorien verwilderte die Anlage. Als 1968 der Gedanke an ein neues Alpinum in den Köpfen war, konnte man nur noch mit Mühe die letzten bescheidenen Spuren des einstigen Juwels ausfindig machen.

Erste Grundlage bildete die reiche einheimische Flora, die an den vielen guten Spazierwegen im Bereich der Schatzalp schon lange zugänglich war. Daneben stand ein grosses Angebot alpiner und fremder Gebirgspflanzen zur Verfügung, welche sich im klimatisch und geologisch vielfältigen Guggerbachtal erfolgreich ansiedeln liessen. So gelang es, eine Bepflanzung zu schaffen, die vom frühen Bergfrühling bis in den späten Herbst die Besucher mit Farben und Formen erfreut.

Der Guggerbach hat vom Strelaseelein nach Davos Platz hinunter ein steiles Tal gegraben, das alle nur wünschenswerten Voraussetzungen für einen vielfältigen Alpengarten bietet. Es finden sich verschiedene Waldtypen, Weiden, Felspartien und Quellsümpfe. Entsprechend variiert auch das Mikroklima vom sonnenheissen Geröllhang bis zur feuchtkühlen Umgebung des Wasserfalls. Der angestammte Waldbestand ist ebenfalls recht vielfältig. Da gibt es Fichten, Föhren, Arven, Lärchen und Legföhren mit den dazugehörigen Krautbeständen. Diese ausserordentliche Situation wurde 1968 erkannt und von der AG Berghotel Schatzalp unter grossem finanziellem Aufwand realisiert. Es mussten vorerst Wege angelegt und dann das Gebiet von den Trümmern eines Lawinenzuges gesäubert werden. Mächtige Steinbrocken wurden vom Flüelapass herbeigeschafft, Bäume und Sträucher gesetzt und schliesslich in unendlicher Kleinarbeit tausende vorbereiteter Alpenpflanzen dem Erdreich anvertraut.

Da nun schon einige Jahre seit der Eröffnung verstrichen sind, gilt es, sich Gedanken zu machen, wie es weitergehen soll und was für Verbesserungen in die Wege zu leiten sind. Wohl wird das Alpinum professionell von einem Gärtner gepflegt, doch sind strukturelle Überlegungen immer wieder notwendig. Da in den letzten Jahren die Benennung der Pflanzen nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten weltweit einschneidende Veränderungen erfahren hat, war man genötigt, die Etikettierung auf den neusten Stand zu bringen. Wir sahen uns zu dieser Massnahme gedrängt, auch wenn sie manchen alten Pflanzenfreund in Verwirrung bringen mag. Dies veranlasste uns, eine Bestandsaufnahme im Alpinum durchzuführen und dabei auch der angestammten Flora vermehrte Beachtung zu schenken.

Es gibt sicher noch eine ganze Anzahl blinder Passagiere, die jedoch erst mit der Zeit erfasst und ins Verzeichnis aufgenommen werden können. Über 500 verschieden Pflanzenarten sind bereits im Pflanzenverzeichnis erfasst.

 

Aber auch in der näheren und weiteren Umgebung der Schatzalp gibt es herzerquickende botanische Funde. Wer selbst auf Entdeckung ausgehen will, kann auf den gut ausgebauten Wegen Weiden, Bachgräben, Wälder und Geröllhalden besuchen, um dort die vielfältige Flora zu geniessen. Seien Sie sich aber immer bewusst, dass es diesen Geschöpfen da am Besten geht, wo sie gewachsen sind, und vielleicht bald ein anderer Mensch durch deren Anblick Freude erleben kann, wenn er sie noch unversehrt findet. Wegnahme von Blüten und Pflanzen aus dem Alpinum kommt leider immer wieder vor, was uns jedesmal sehr traurig macht.

 

Lesen Sie den NZZ-Artikel: Botanische Kostbarkeiten in duftenden Wiesen - Dreissig Jahre neues Alpinum Schatzalp in Davos

 

 

Der Blühkalender vom Sommer 2005:

 

 

Vögel und Schmetterlinge auf der Schatzalp:

 

 

 
Der visuelle Blühkalender vom Sommer 2004:

 


 
Livecam 18:53
  drucken